Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Multiple Sklerose (MS): Weitere Symptome

Veröffentlicht von: Dr. med. Fabian Weiland (27. Juni 2013)

Die drei wichtigsten Multiple-Sklerose-Symptome – Gefühlsstörungen, Sehstörungen, Muskellähmungen – müssen das Krankheitsbild nicht unbedingt bestimmen: Multiple Sklerose (MS) kann viele weitere Symptome verursachen. Nicht umsonst gilt die multiple Sklerose als Erkrankung mit tausend Gesichtern.

Eine multiple Sklerose kann bestimmte Symptome im Gesicht hervorrufen, wenn verschiedene Hirnnerven an der Erkrankung beteiligt sind: Dann kommt es dort zu Lähmungen (sog. Fazialisparese) oder zu Schmerzen (sog. Trigeminusneuralgie). Weitere mögliche Multiple-Sklerose-Anzeichen sind Geschmacksstörungen und Gleichgewichtsstörungen.

Ist das Kleinhirn durch die multiple Sklerose geschädigt, treten als weitere Symptome Sprachstörungen, Unsicherheiten beim Gehen und zitternde Hände auf. Die Sprachstörungen empfinden Menschen mit einer multiplen Sklerose oft als besonders belastend. Eine bei multipler Sklerose typische Sprachstörung ist die langsame, schleppende Sprache, bei der die Betroffenen die einzelnen Silben abgehackt und explosiv ausstoßen.

In etwa zwei Drittel aller Fälle ruft die multiple Sklerose Anzeichen einer Blasenfunktionsstörung hervor. Dadurch sind Alltagsleben und Wohlbefinden der Betroffenen zum Teil schwer eingeschränkt. In frühen Stadien herrscht ein heftiger und kaum zu kontrollierender Harndrang mit unwillkürlichem Harnverlust (Inkontinenz) vor. Später kommt es meist zu ungewolltem Harnverhalt. Weitere mögliche Multiple-Sklerose-Symptome sind eine gestörte Stuhlentleerung (meist Verstopfung), gestörte Sexualfunktionen und gestörte Schweißabsonderung.

Außerdem kann multiple Sklerose die Psyche beeinflussen und somit Anzeichen für psychische Erkrankungen mit sich bringen: Multiple Sklerose macht anfälliger für Stimmungsschwankungen und depressive Symptome wie Traurigkeit, Schlaflosigkeit und Antriebslosigkeit. Mitunter zeigen Menschen mit multipler Sklerose auch ein sehr euphorisches Verhalten, das mit dem eigentlichen Krankheitszustand nicht in Übereinstimmung zu bringen ist.

Grundsätzlich kann eine multiple Sklerose alle genannten Symptome einzeln oder in Kombinationen zeigen.






Anzeige