Morbus Gaucher: Vorbeugen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (05. August 2015)

Einem Morbus Gaucher können Sie nicht gezielt vorbeugen, da es sich um eine Erbkrankheit handelt. Oft erfahren Eltern erst bei der Geburt eines betroffenen Kindes, dass sie die Erbanlage für die Erkrankung tragen und ihre weiteren Kinder mit einer Wahrscheinlichkeit von 25 Prozent ebenfalls krank sein werden. Grundsätzlich ist in so einem Fall ein vorgeburtlicher Gentest möglich. Betroffene Paare können das Angebot einer genetischen Beratung wahrnehmen.

Häufig kann eine frühzeitige Enzymersatztherapie des Morbus Gaucher schweren Verläufen vorbeugen. Heilbar ist die Krankheit aber nicht.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst