Mastopathie: Verlauf

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (12. Mai 2015)

Eine Mastopathie nimmt in der Regel einen milden Verlauf: In den meisten Fällen bringen die gutartigen Veränderungen des Drüsenkörpers der Brust nur wenig Beschwerden mit sich, sodass keine Behandlung nötig ist. Auch die Prognose der Mastopathie ist gut: Eine einfache Mastopathie vom Grad I stellt kein erhöhtes Risiko für Brustkrebs dar. Dennoch ist für die betroffenen Frauen ratsam, zumindest einmal jährlich eine Ultraschallkontrolle der Brust vornehmen zu lassen.

Die meisten Frauen mit ausgeprägter Mastopathie entwickeln im weiteren Verlauf niemals Brustkrebs. Da eine Mastopathie vom Grad II und III jedoch mit einem leicht erhöhten Brustkrebsrisiko verknüpft ist, ist eine regelmäßige und engmaschige mammographische Kontrolle der Brust ratsam.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst