Altersbedingte Makuladegeneration (altersabhängige Makuladegeneration, AMD): Diagnose

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (18. Juni 2015)

Bei Verdacht auf eine altersbedingte Makuladegeneration (altersabhängige Makuladegeneration, AMD) kann der Augenarzt die Diagnose durch eine Untersuchung des Augenhintergrunds stellen: Selbst wenn die Netzhauterkrankung in ihrer Frühphase noch keine Sehprobleme verursacht, sind hierbei in der Mitte der Netzhaut – im Bereich der Makula – als frühe Zeichen der Degeneration gelblich-weiße, rundliche Ablagerungen (sog. Drusen) oder unregelmäßige Färbungen (Pigmentierungen) zu erkennen.

Der Verdacht auf eine AMD ergibt sich in der Regel durch ein verschlechtertes Sehvermögen: So macht sich die altersbedingte Makuladegeneration oft zunächst durch Störungen beim Lesen bemerkbar, etwa durch verschwommene Wörter, einen verschwommenen Fleck oder einen grauen Schatten in der Mitte der Schriftseite.

Erste Hinweise auf eine Makuladegeneration kann auch ein einfacher Test mit dem sogenannten Amsler-Gitter liefern: Dies ist ein quadratisches Liniengitter mit einem zentralen Fixationspunkt. Wenn dem Untersuchten die Linien bei verzerrt oder wellig erscheinen, während er den Punkt fixiert, deutet dies möglicherweise auf eine Degeneration der Makula hin. Da jeder mit diesem Test Veränderungen im Sehvermögen aufdecken kann, obwohl sie im normalen Alltag vielleicht noch gar nicht zutage getreten sind, kann dies bei einer Makuladegeneration der erste Schritt zur Diagnose sein.

Um die altersbedingte Makuladegeneration genauer zu beurteilen und die geeignete Therapie festlegen zu können, ist im nächsten Schritt die Farbstoff-Gefäßdarstellung (sog. Fluoreszenzangiographie) der Netzhaut hilfreich: Dazu spritzt der Arzt eine Farbstofflösung in die Armvene und verfolgt die Verteilung des Farbstoffs mit einer Augenhintergrundkamera. Mit dieser Methode kann der Augenarzt Veränderungen frühzeitig erkennen und die einzelnen Formen unterscheiden, in denen die altersabhängige Makuladegeneration auftreten kann (trocken oder feucht).


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst