Lippen-Kiefer-­Gaumenspalte (Cheilognathopalato­schisis): Vorbeugen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (18. November 2014)

Einer angeborenen Lippen-Kiefer-Gaumenspalte können Sie nicht sicher vorbeugen, da die genaue Ursache der Fehlbildung unbekannt ist.

Allgemein ist es allerdings ratsam, sich während einer Schwangerschaft verantwortungsvoll zu verhalten und Risikofaktoren für Fehlbildungen wie die Lippen-Kiefer-Gaumenspalte zu vermeiden. Zu diesen Risikofaktoren gehören vor allem:

Um das Risiko für die Lippen-Kiefer-Gaumenspalte und andere Fehlbildungen zu minimieren, gilt zum Beispiel die Empfehlung, dass Sie während der Schwangerschaft (und bei einem geplanten Kind auch schon vor der Schwangerschaft) Folsäure einnehmen:

  • Vor der Schwangerschaft ist eine Dosis von 400 Mikrogramm pro Tag sinnvoll.
  • Während der ersten drei Schwangerschaftsmonate ( 1. Trimester) sollten Sie die Dosis auf 800 Mikrogramm pro Tag erhöhen.
  • Ab der 13. Schwangerschaftswoche ist Folsäure zur Vorbeugung von Fehlbildungen nicht mehr notwendig, da die Entwicklung des Babys nun abgeschlossen ist.

Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst