Läuferknie (Tractus-iliotibialis-Syndrom, ITBS): typische Symptome

Veröffentlicht von: Till von Bracht (24. Februar 2016)

Typisch für ein Läuferknie (Tractus-iliotibialis-Syndrom, ITBS) sind stechende Schmerzen im Knie – genauer: an der Außenseite des Kniegelenks beziehungsweise unterhalb der Kniescheibe: Der Grund: Beim Läuferknie scheuert die an der Außenseite des Oberschenkels zum Schienbein verlaufende Sehnenplatte über die Knochen des Kniegelenks, sodass sich das strapazierte Gewebe örtlich entzündet.

Zunächst treten die mit dem Läuferknie verbundenen Knieschmerzen vorwiegend beim Bergabgehen auf. Mit der Zeit verursacht jedoch schon normales Laufen beziehungsweise Gehen beim Läuferknie deutliche Symptome. Später macht sich ein Tractus-iliotibialis-Syndrom auch

  • beim Treppensteigen,
  • beim Sitzen mit gewinkelten Beinen
  • und sogar bei Berührung der Kniescheibe

durch stechende Knieschmerzen bemerkbar.

Neben diesen Schmerzen kann ein Läuferknie weitere Symptome der Schleimbeutelentzündung (Bursitis) am Knie auslösen: Das Knie kann anschwellen und sich warm anfühlen; außerdem kann sich beim ITBS ein Gelenkerguss bilden. Zusätzlich führt ein Läuferknie häufig zu einem hörbaren Knirschen im Knie, wenn man das betroffene Bein bewegt.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst