Infantile Cerebralparese (ICP): Verlauf

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (22. Januar 2015)

Grundsätzlich hängt bei der infantilen Cerebralparese der Verlauf vom Zeitpunkt und Ort der Schädigung ab. Je früher die Schädigung in der Schwangerschaft auftritt, umso schwerwiegender sind die Folgen.

Zwar kann man die infantile Cerebralparese nicht ursächlich heilen, durch geeignete Therapiemaßnahmen kann sich ihre Ausprägung jedoch wirksam abschwächen.

Vorbeugen

Eltern können einer infantilen Cerebralparese nicht generell vorbeugen. Eine regelmäßige Schwangerschaftsvorsorge hilft, Risiken wie eine Unterversorgung des Ungeborenen frühzeitig zu erkennen und wenn möglich zu behandeln. Eine frühzeitige Therapie kann außerdem schweren Verläufen der infantilen Cerebralparese vorbeugen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst