Humeruskopffraktur (Oberarmkopfbruch): Verlauf

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (18. Juni 2015)

Bei einer fachgerecht behandelten Humeruskopffraktur (Oberarmkopfbruch) mit intensiver Nachbehandlung (einschließlich Physiotherapie) ist es in der Regel möglich, die Funktion des Schultergelenks am betroffenen Oberarm vollständig wiederherzustellen – wenn keine begleitenden Risiken bestehen und die Verletzung nicht zu schwer ist.

Je nach Behandlungform ist es bei einem Oberarmkopfbruch meist nach vier bis sechs Wochen wieder möglich, mit den Händen zu greifen und einfache Tätigkeiten auszuführen. Während die Humeruskopffraktur verheilt – und auch im weiteren Verlauf – ist es allerdings ratsam, den betroffenen Arm nicht übermäßig zu belasten und ruckartige, ungedämpfte Belastungen zu vermeiden.

Prognose

Bei einer Humeruskopffraktur hängen Verlauf und Prognose in erster Linie von der Art der Fraktur und vom Alter der Betroffenen ab. Allgemein gilt: Je weniger freie Bruchstücke bei einer Humeruskopffraktur vorliegen, desto besser ist die Prognose. Mit zunehmender Bruchstückzahl – ebenso wie mit zunehmendem Alter – ist die Chance, die Armfunktion vollständig wiederherstellen zu können, demnach geringer. Bei älteren Menschen beeinflussen Osteoporose, Arthrose sowie weitere Alterserkrankungen den Behandlungserfolg.

Komplikationen

Bei einer Humeruskopffraktur können im weiteren Verlauf folgende Komplikationen auftreten:

  • erneute Frakturfehlstellung
  • die Knochenstücke wachsen nicht richtig zu einem Gelenk zusammen (Pseudarthrose)
  • Absterben (Nekrose) des Oberarmkopfs
  • Schrumpfung der Rotatorenmanschette, einer Gruppe von 4 Muskeln, die an Bewegungen der Schulter beteiligt sind
  • Verletzungen von Nerven, Gefäßen und Sehnen
  • fortbestehende Achsenfehlstellung
  • Schultersteife

Dadurch kann es zu einem Funktionsverlust der Schulter und zu chronischen Schmerzen kommen. Eine rasche Therapie und eine sorgfältige Nachbehandlung verringern jedoch das Komplikationsrisiko.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst