Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Heuschnupfen (Pollenallergie, Pollinosis): Symptome

Veröffentlicht von: Till von Bracht (31. März 2014)

Bei Heuschnupfen (Pollenallergie, Pollinosis) treten die Symptome meist saisonal (abhängig von der Jahreszeit) auf. Besonders an trockenen, windigen Tagen verstärken sich die Heuschnupfen-Symptome: Der Pollenflug ist dann oft besonders stark. Nach einer längeren Regenperiode lassen Pollenflug und damit auch die Heuschnupfen-Symptome häufig nach.

Bei Heuschnupfen treten typische Symptome auf. Am Auge kann es zum Beispiel zu folgenden Beschwerden kommen :

Heuschnupfen-Symptome, welche die Nase betreffen, sind unter anderem:

Allergischer Schnupfen: Video

Aber neben Augen- und Nasenbeschwerden können bei Pollenflug auch an anderen Körperregionen Heuschnupfen-Symptome auftreten:

In schwerwiegenden Fällen kann eine Pollenallergie beziehungsweise Heuschnupfen weitere Symptome auslösen, nämlich Atemnot und allergisches Asthma bronchiale. Bei Pollenallergikern ist das Risiko, an Asthma zu erkranken, wesentlich höher als bei Nicht-Allergikern. Asthma geht in bis zu 80 Prozent der Fälle eine Allergie, wie Heuschnupfen voraus.

Personen mit Heuschnupfen können außerdem überempfindlich gegenüber unspezifische Reize wie Tabakrauch, Staub, Geruchsstoffe, Temperaturänderungen und Anstrengung reagieren, zum Beispiel mit Niesreiz oder Augentränen.






Anzeige