Herzklappenfehler: Verlauf

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (10. April 2015)

Herzklappenfehler nehmen in der Regel einen fortschreitenden Verlauf: So nimmt zum Beispiel eine Verengung der Herzklappe (Herzklappenstenose) meist mehr und mehr zu. Solange der Herzklappenfehler jedoch keine Symptome verursacht, ist beispielsweise bei einer verengten Hauptschlagader (Aortenklappenstenose) das Risiko für einen plötzlichen Herztod mit weniger als einem Prozent gering.

Wenn ein Herzklappenfehler Beschwerden bereitet, ist die Prognose eher ungünstig. Daher ist es ratsam, Herzklappenfehler frühzeitig zu behandeln: In solchen Fällen erfolgt meist eine Herzklappen-OP. Entzündet sich eine vorgeschädigte Herzklappe (durch eine bakterielle oder rheumatische Endokarditis), beeinflusst dies den Verlauf ebenfalls ungünstig: Die Entzündung breitet sich auf die umliegenden Bereiche aus, es können sich Abszesse und Fisteln bilden. Abgelagerte Gewebeteile können sich lösen und Embolien verursachen. In einigen Fällen kommt es durch Herzklappenfehler zu schweren Herzrhythmusstörungen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst