Anzeige

Anzeige

Herzinfarkt (Myokardinfarkt): Symptome

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (01. Oktober 2015)

Die mit einem akuten Herzinfarkt (Myokardinfarkt) verbundenen Symptome sind meist deutlich ausgeprägt. Die typischen Anzeichen für einen akuten Herzinfarkt sind:

  • länger als fünf Minuten anhaltende heftige Schmerzen oder starker Druck in der Brust, ausstrahlend in Schulter, Arm, Unterkiefer oder Oberbauch
  • stärkere Schmerzen als bei der Brustenge (Angina pectoris), die sich nicht durch die Einnahme von Nitratspray bessern (wichtige Unterscheidung zum Angina-pectoris-Anfall)
  • Unruhegefühl bis hin zu Todesangst
  • kalter Schweißausbruch und Blässe
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Atemnot

Für die Betroffenen kommt ein Myokardinfarkt meist überraschend. Sie sind ängstlich und versuchen, die mit dem Herzinfarkt einhergehenden schmerzhaften Symptome durch Bewegung zu lindern. Menschen mit einem Angina-pectoris-Anfall verhalten sich hingegen ruhig, da sie befürchten, die Beschwerden durch körperliche Anstrengung zu verstärken.

Meist kommt es in den frühen Morgenstunden zum Herzinfarkt. Folgende Symptome gehen dem Myokardinfarkt oft voraus:

Rund jeder fünfte Myokardinfarkt bleibt allerdings unbemerkt: Ein solcher stummer Herzinfarkt ohne Symptome betrifft meist ältere Menschen oder Diabetiker – und öfter Frauen als Männer.

Die ersten Vorboten für einen Herzinfarkt treten häufig schon frühzeitig auf: Viele Infarktpatienten in Deutschland hatten bereits Herzprobleme, bevor es zum Herzinfarkt kam, und waren wegen der Symptome in Behandlung oder standen unter ärztlicher Aufsicht. Viele haben schon Gefäßerweiterungen (Herzkatheter-Dilatationen) oder Operationen zur Überbrückung eines verengten oder verschlossenen Herzkranzgefäßes durch eine körpereigene Vene oder Arterie (sog. Bypass-Operationen) hinter sich. Aber auch Menschen ohne koronare Herzkrankheit können einen Myokardinfarkt bekommen.

Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst

Anzeige