Harnröhrenentzündung (Urethritis): Symptome

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (15. April 2015)

Bei einer Harnröhrenentzündung (Urethritis) sind die Symptome in manchen Fällen nur schwach ausgeprägt.

Häufig macht sich eine Harnröhrenentzündung sowohl beim Mann als auch bei der Frau durch einen weißlichen bis grünlichen Ausfluss aus der Harnröhre (sog. Urethralfluor) bemerkbar. Hinzu kommt, dass die Harnröhre ständig juckt und brennt.

Weitere typische Symptome für eine Harnröhrenentzündung sind

In einigen Fällen verursacht eine Harnröhrenentzündung keine spürbaren Symptome. Besonders die Harnröhrenentzündung bei der Frau verläuft manchmal ohne Beschwerden. Eine Infektion des Harn- und Geschlechtstrakts mit Chlamydien bleibt bei etwa der Hälfte der betroffenen Männer und bis zu 80 Prozent der infizierten Frauen unbemerkt.

Dass die Harnröhre entzündet ist, macht sich dann manchmal nur durch ein leicht unangenehmes Gefühl beim Wasserlassen bemerkbar, das die Betroffenen nicht als Anzeichen einer Infektion werten.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst