Gonarthrose (Arthrose im Knie): Verlauf

Veröffentlicht von: Till von Bracht (24. Juli 2015)

Eine Gonarthrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung, die sich über Jahre hinweg entwickelt. In der Regel beginnt die Arthrose im Knie schleichend – das heißt, die Betroffenen merken zunächst gar nichts von ihrem fortschreitenden Knorpelabrieb.

Wie der weitere Verlauf der Erkrankung aussieht, lässt sich aufgrund der Vielzahl der möglichen Ursachen und Risikofaktoren nicht genau vorhersagen. Übergewicht und ständige Überlastungen der Kniegelenke können zum Beispiel die Entwicklung einer Gonarthrose beschleunigen, wohingegen gezieltes Muskeltraining und regelmäßige Bewegung dem Gelenkverschleiß entgegenwirken.

Fest steht: Ein abgenutzter Knorpel lässt sich nicht wieder aufbauen – daher lässt sich die Kniearthrose nicht vollständig heilen.

Es gibt jedoch verschiedene Maßnahmen, die bei vielen Betroffenen die Knieschmerzen lindern. Dazu zählen zum Beispiel

Wenn die Gonarthrose allerdings schon sehr weit fortgeschritten ist und konservative Maßnahmen erfolglos bleiben, hilft meist nur noch eine Operation.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst