Anzeige

Anzeige

Gebärmutter­krebs (Endometrium­karzinom) : Symptome

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (02. März 2016)

Besonders im Frühstadium bestehen bei Gebärmutterkrebs (Endometriumkarzinom) außer einer Blutung aus der Scheide (sog. vaginale Blutung) oft keine Symptome. Kommt es beispielsweise zu einer Blutung, wenn die Betroffene die Wechseljahre bereits hinter sich gelassen hat, kann möglicherweise ein Gebärmutterkrebs dahinter stecken.

In manchen Fällen können zusätzlich

auf die Krebserkrankung aufmerksam machen.

Wenn der Tumor größer wird, kann er von der Gebärmutter aus in benachbarte Organe oder Gewebe einwachsen. Wird die Beckenwand vom Krebs befallen, kann der Gebärmutterkrebs als Symptome Schmerzen auslösen, dringt der Tumor bis in die Harnblase vor, sind chronische Harnwegsinfekte die Folge. Dem Urin kann dann etwas Blut beigemischt sein. Auch ein Harnrückstau in die Nieren ist möglich – als Folge davon treten dann auch Rückenschmerzen auf.

Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst

Anzeige