Ganglion (Überbein): Verlauf & Vorbeugen

Veröffentlicht von: Till von Bracht (25. Februar 2016)

Das Ganglion (Überbein) ist ein harmloser, gutartiger Tumor mit günstigem Verlauf. In manchen Fällen bildet es sich spontan – also ganz von alleine – zurück: Fast jedes dritte Überbein am Handgelenkrücken beispielsweise verschwindet ohne Behandlung von selbst.

Allerdings kann ein nicht behandeltes Ganglion zu starken Schmerzen führen und die Beweglichkeit des betroffenen Gelenks einschränken. Dies kann man jedoch behandeln, wobei in vielen Fällen nicht-operative Maßnahmen ausreichen. Nur manchmal macht ein Ganglion eine Operation notwendig: Sie verspricht in jedem Fall eine Heilung; im weiteren Verlauf entsteht jedoch bei 10 Prozent der Fälle erneut ein Ganglion (d.h. es bildet sich ein Rezidiv).

Vorbeugen

Wenn Sie einem Ganglion vorbeugen möchten, sind gezielte Entspannungsübungen empfehlenswert. Dies gilt vor allem, wenn Sie viel am Computer arbeiten oder andere Tätigkeiten ausführen, die sich belastend auf Ihre Gelenke auswirken.

Der Grund: Ein Ganglion entsteht möglicherweise dadurch, dass das betroffene Gelenk (v.a. das Handgelenk) überlastet ist. Und durch körperliche Betätigung ist die Muskulatur angespannt. Daher ist es wichtig, dass Sie ihr durch gezielte Dehnungsübungen ausreichend Gelegenheit geben, sich wieder zu entspannen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst