Fragiles-X-Syndrom (Martin-Bell-Syndrom): Vorbeugen

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel (20. März 2015)

Das Fragile-X-Syndrom (Martin-Bell-Syndrom) hat genetische Ursachen. Es sind bislang keine Maßnahmen bekannt, mit denen man der Erkrankung vorbeugen könnte.

Frauen, bei denen das Fragile-X-Syndrom bekannt ist oder denen bekannt ist, dass das Fragile-X-Syndrom in der Familie vorkommt, können bei Kinderwunsch eine genetische Beratung in Anspruch nehmen. Hier erhalten sie Informationen zur Vererbung der Erkrankung und können Fragen zum Thema Familienplanung klären, wie zum Beispiel mit welcher Wahrscheinlichkeit Nachkommen von der Erkrankung betroffen sein könnten.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst