Anzeige

Anzeige

Flugangst (Aviophobie)

Veröffentlicht von: Astrid Clasen (27. April 2015)

© iStock

Menschen mit Flugangst (Aviophobie) haben eine so starke Angst vorm Fliegen, dass ihr Leben dadurch beeinträchtigt ist. Abfinden muss sich hiermit aber niemand: Durch die richtigen Gegenmaßnahmen bestehen gute Chancen, die Flugangst zu besiegen.

Flugangst ist nicht zu verwechseln mit einer gewissen Furcht vor dem Fliegen, die – wie viele andere Sorgen in verschiedenen Situationen des täglichen Lebens – verständlich und normal ist. Aviophobie ist eine krankhafte Angststörung beziehungsweise Phobie.

Typisch für Flugangst – wie auch für alle anderen Phobien – ist, dass:

  • die Angstzustände ausschließlich oder überwiegend durch ganz bestimmte, eigentlich ungefährliche Situationen entstehen,
  • die Betroffenen die angstauslösenden Situationen oft vermeiden und
  • bei der reinen Vorstellung, dass die angstauslösende Situation eintreten könnte, meist schon eine Erwartungsangst entsteht.

Die scheinbaren Gründe für die Flugangst sind unterschiedlich: Während einige Betroffene ihre Aviophobie nach unangenehmen Erfahrungen während eines Flugs entwickelt haben, sind andere noch nie geflogen.

Welches Verhalten Menschen mit Flugangst in einer angstauslösenden Situation zeigen und welche körperlichen Symptome auftreten, hängt unter anderem vom Ausmaß der Angst ab, die von leichtem Unbehagen bis zur Panikattacken reichen kann. Mögliche körperliche Beschwerden bei einer durch Aviophobie bedingten Angst- oder Panikattacke sind:

Typischerweise ist die Erkenntnis, dass andere Menschen das Fliegen nicht als gefährlich oder bedrohlich betrachten, keine Hilfe bei Flugangst: Bekämpfen kann man die Aviophobie dadurch nicht.

Unbehandelt neigen die Angstsymptome dazu, sich im Lauf der Zeit zu verstärken. Um dies zu verhindern, ist es ratsam, schon bei ersten Anzeichen einer Flugangst gegenzusteuern und gegebenenfalls Hilfe zu suchen, um seine Ängste überwinden zu können: Je früher die Therapie der Aviophobie beginnt, desto besser sind die Chancen, ein Fliegen ohne Angst zu erreichen.

Die therapeutischen Mittel gegen Flugangst reichen von Entspannungsmethoden über kognitive Behandlung bis hin zur Verhaltenstherapie. Zudem bieten Fluggesellschaften und Institutionen spezielle Flugangst-Seminare an: Ein solches Seminar gegen Flugangst vermittelt, dass die Aviophobie rational unbegründet ist; anschließend steht ein Flug auf dem Plan.

Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst

Anzeige