Distorsion (Verstauchung): Symptome

Veröffentlicht von: Till von Bracht (02. März 2016)

Eine Distorsion (Verstauchung) löst direkt nach der Verletzung teils starke Schmerzen aus. Das verletzte Gelenk schmerzt besonders dann, wenn die Betroffenen es entsprechend bewegen.

Anschließend treten infolge der Distorsion weitere Symptome auf: Es bilden sich eine auffällige Schwellung im verstauchten Gelenk und ein Bluterguss (Hämatom). Ein verstauchtes Gelenk ist zwar noch belastbar, seine Funktionsfähigkeit ist durch die Verstauchung aber meist stark eingeschränkt.

Welches Ausmaß die Verstauchung hat, ist allein anhand der Symptome nicht immer deutlich zu unterscheiden. Allerdings verursachen Dehnungen infolge einer Distorsion eher kurzzeitig schmerzhafte Symptome, während bei Zerrungen die Beschwerden etwas länger bestehen bleiben.

Als typische Sportverletzung tritt die Verstauchung oft im Rahmen einer Kombinationsverletzung auf, deren Symptome auf eine gleichzeitige Verletzung mehrerer Strukturen (wie Muskeln, Sehnen, Gelenke, Knochen) hindeuten. So lässt sich bei einer schweren Distorsion, bei der zusätzlich die knöchernen Gelenkanteile verletzt sind (Bruch), das verstauchte Gelenk aufgrund der starken Schmerzsymptome überhaupt nicht mehr belasten.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst