Anzeige

Anzeige

Dengue-Fieber: Ursachen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (11. Dezember 2014)

Die Ursache für Dengue-Fieber sind Viren, die zur Gattung Flavivirus gehören. Die Mücken-Arten Aedes aegypti und Aedes albopticus übertragen das Dengue-Virus durch Stiche.

Man unterscheidet beim Dengue-Virus vier Serotypen (DEN I-IV). Nach einer überstandenen Erkrankung ist man gegen das Virus des jeweiligen Serotyps immun. Eine bereits durchlebte Dengue-Infektion schützt also nur vor einer Zweitinfektion durch den gleichen Serotyp. Da es vier Serotypen gibt, kann man daher theoretisch viermal an Dengue-Fieber erkranken. Dabei ist der Verlauf einer Infektion mit einem anderen Serotyp oft schwerer als der bei einer Erstinfektion.

Man sieht ein Exemplar der Ägyptischen Tigermücke (Aedes aegypti). © iStock

Blutgefülltes Exemplar von Aedes aegypti



Apotheken-Notdienst

Anzeige