Demenz: Vorbeugen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (13. November 2014)

Einer Demenz können Sie nicht gezielt vorbeugen, da die genauen Ursachen dieser Hirnleistungsstörung nicht vollständig geklärt sind. Allerdings sind einige Risikofaktoren bekannt, welche die Entstehung einer Demenz begünstigen. Dazu zählen:

Wenn Sie einer Demenz vorbeugen möchten, ist es daher wichtig, dass Sie Nikotinkonsum und Übergewicht vermeiden sowie die genannten Grunderkrankungen frühzeitig und wirksam behandeln lassen. Allgemein ist es zudem ratsam, auf eine ausgewogene Ernährung (z.B. mediterrane Kost) zu achten und sich regelmäßig körperlich zu bewegen.

Da mit zunehmendem Bildungsniveau die Wahrscheinlichkeit sinkt, eine Demenz zu entwickeln, ist außerdem ein aktives geistiges und soziales Leben zum Vorbeugen von Demenzerkrankungen empfehlenswert. Eine Kombination aus Gedächtnistraining und Bewegungstraining sowie ein funktionierendes, intellektuell anregendes soziales Netz können demenzielle Prozesse hinauszögern.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst