Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Dellwarzen (Mollusken, Mollusca contagiosa)

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (11. Mai 2013)

Dellwarzen (Mollusken, Mollusca contagiosa) sind meist kleine, hautfarbene und in der Mitte eingedellte Warzen, die bei Kindern besonders verbreitet sind. Eine Dellwarze entsteht durch die Infektion der Haut mit dem Molluscum-contagiosum-Virus.

Dellwarzen sind sehr ansteckend. Mögliche Ursachen für die Infektion mit dem verantwortlichen Virus sind direkter Körperkontakt sowie Schmierinfektionen – zum Beispiel im Schwimmbad (weshalb man Dellwarzen auch als Schwimmbadwarzen bezeichnet), im häuslichen Bereich oder durch sexuelle Kontakte. Darüber hinaus wirken sich folgende Faktoren begünstigend auf die Entstehung von Mollusken aus:

Das Bild zeigt mehrere Dellwarzen in einer Gruppe.

Typische Symptome für Dellwarzen sind kleine, hautfarbene Papeln auf der Haut. © Neufried/OKAPIA

Entsprechend sind Dellwarzen vor allem bei Kindern mit Neurodermitis häufig. Nach der Infektion mit dem ursächlichen Molluscum-contagiosum-Virus vergehen einige Tage bis Monate, bis sich die ersten Dellwarzen bilden. Kinder bekommen die Warzen oft im Gesicht, am Hals, an den Augenlidern, im Genitalbereich und in den Achseln, während Erwachsene die Mollusca contagiosa überwiegend im Genitalbereich entwickeln.

Die Diagnose ist durch das typische Aussehen der Dellwarzen einfach. Die Behandlung besteht meist darin, die Mollusca contagiosa mit dem sogenannten scharfen Löffel unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose abzutragen; alternativ ist es möglich, die Dellwarzen mit dem Laser zu entfernen oder die Warzen zu vereisen (Kryotherapie). Außerdem stehen noch verschiedene Mittel gegen Dellwarzen (als Salbe oder Gel) zur Verfügung.

Es ist allerdings nicht immer nötig, Dellwarzen zu behandeln: Wenn das Abwehrsystem bei einer Infektion mit dem Molluscum-contagiosum-Virus funktioniert, verschwinden die Dellwarzen häufig auch ohne Therapie (meist innerhalb von sechs bis zwölf Monaten). Daher ist es durchaus möglich, bei einem Befall mit Mollusken (v.a. bei älteren Kindern) zunächst abzuwarten, ob die Warzen von selbst (spontan) heilen.

Da Dellwarzen sehr ansteckend sind, ist es schwierig, eine Übertragung zu verhindern. Wenn begünstigende Faktoren vorliegen, die besonders anfällig für Infektionen mit dem Molluscum-contagiosum-Virus machen, ist es dennoch ratsam, vorbeugend besonders auf die richtige Hygiene der Haut zu achten und zu engen Kontakt zu Kindern mit Mollusken zu vermeiden – das bedeutet zum Beispiel: immer nur ein eigenes Handtuch verwenden, keine Kleidungsstücke gemeinsam nutzen, keine Kontaktsportarten zusammen betreiben.






Anzeige