Dekubitus (Wundliegen): Symptome

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (13. November 2014)

Die mit einem Dekubitus (Wundliegen) verbundenen Symptome hängen von der Form und dem Schweregrad der Schädigung ab. Erstes Anzeichen für ein sich bildendes Druckgeschwür ist eine bleibende Rötung; zusätzlich kann die Haut leicht erwärmt sein.

In diesem Anfangsstadium verspüren die Betroffenen oft gar nichts oder nur wenig von dem Dekubitus.

Die nachfolgenden Stadien des Dekubitus reichen von einer oberflächlichen Hautschädigung bis hin zu tiefen Wunden mit Beteiligung von Muskel- und Knochengewebe. Als Symptome für das Wundliegen können dann Juckreiz, ein Brennen und starke Schmerzen in der betroffenen Körperregion auftreten. Wenn das Dekubitalgeschwür infiziert ist, kann außerdem ein übler Geruch von ihm ausgehen.

Dies und die ständigen Schmerzen können unter Umständen so belastend sein, dass sich infolge des Dekubitus Ängste, Depressionen und eine Teilnahmslosigkeit entwickeln.

Mitunter bereitet das Wundliegen jedoch keine Beschwerden: Vor allem wenn eine Nervenschädigung infolge einer anderen Erkrankung (Polyneuropathie) besteht, spüren die Betroffenen die normalerweise mit einem Dekubitus einhergehenden Symptome nicht.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst