Cushing-Syndrom: Vorbeugen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (21. September 2015)

Einem Cushing-Syndrom können Sie nur eingeschränkt vorbeugen: Entsprechende Maßnahmen sind ausschließlich gegen die häufigere exogene (von außen verursachte) Form wirksam. Sie bestehen darin, das Risiko für die Entstehung eines Überangebots an Kortisol im Körper (sog. Hyperkortisolismus) durch Medikamente zu minimieren.

Hierzu ist eine strenge ärztliche Kontrolle während einer Behandlung mit Glukokortikoiden (z.B. Kortison) oder ACTH wichtig.

Einem endogenen (von innen entstandenen) Cushing-Syndrom können Sie hingegen nicht vorbeugen. Allerdings entsteht das ursächliche Kortisolüberangebot eher selten von innen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst