Chondropathia patellae: Ursachen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (12. November 2014)

Die Chondropathia patellae hat ihre Ursachen in Knorpelveränderungen an der Rückfläche der Kniescheibe (Chondropathie = Knorpelerkrankung). Dabei kann es sich um Verdickungen, Erweichungen, Aufsplitterungen und Abscherungen handeln. Solche Veränderungen reichen jedoch meist nicht bis an den Knochen heran.

Erst wenn zusätzliche Risikofaktoren bestehen, entwickelt sich eine schmerzhafte Chondropathia patellae. Ein erhöhtes Risiko bedeuten zum Beispiel kniende Tätigkeiten (z.B. bei Fliesenlegern). Aber auch eine Überbelastung der Sehnen, die an der Kniescheibe ansetzen, kann das Schmerzsyndrom (mit)verursachen: Besonders belastend für die Sehnen sind beispielsweise häufige plötzliche Stoppbewegungen (wie beim Tennis, Bergabgehen oder Runterlaufen von Treppen).

Schmerzen im Knie können jedoch auch bei einem normal beanspruchten Kniegelenk auftreten. Dann hat die Chondropathia patellae oft folgende Ursachen:

  • Fehlfunktionen der Oberschenkelmuskulatur und der Bänder im Kniegelenk
  • Fehlbildungen der Kniescheibe (d.h. zu kleine oder verformte Kniescheibe)
  • Fehlstellungen der Kniescheibe (weil die Kniescheibe zu tief oder zu hoch steht)

Passen Kniescheibe und Gleitlager nicht genau zusammen, kann dies ebenfalls zu Knieschmerzen führen. Auch Unfälle und Knieverletzungen können zu einer Chondropathia patellae am Kniegelenk führen. Die genauen Ursachen für dieses Schmerzsyndrom sind jedoch häufig nicht eindeutig festzustellen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst