Anlagestörungen der Brust: Ursachen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (16. Februar 2016)

Anlagestörungen der Brust können verschiedene Ursachen haben. In manchen Fällen bleiben die Gründe für die angeborene Brustfehlbildung auch unklar: So ist zum Beispiel die Ursache für das Auftreten zusätzlicher Brüste (sog. Polymastie) unbekannt.

Im Wesentlichen kommen für Anlagestörungen der Brust hormonelle oder erbliche Ursachen infrage. So ist beispielsweise eine zu kleine Brust (sog. Mikromastie) entweder dadurch bedingt, dass sich zu wenig Brustdrüsengewebe ausgebildet hat oder dass zu wenige Rezeptoren für die Hormone Östrogen und Progesteron vorhanden sind. Und wenn sich keine Brustwarzen ausbilden (sog. Athelie), können eine geschädigte Erbanlage oder störende Einflüsse während der Embryonalentwicklung hinter der Fehlbildung stecken.

Wenn nur eine Brustdrüse unterentwickelt ist, handelt es sich nicht immer um angeborene Anlagestörungen der Brust: In dem Fall kann die Brustveränderung auch erworben sein – zum Beispiel durch Verletzungen, entzündliche Erkrankungen oder (strahlen-)therapeutische Maßnahmen in der Kindheit.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst