Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Blinddarm­entzündung (Appendizitis): Symptome

Veröffentlicht von: Carolin Grob (24. Januar 2014)

Bei einer Blinddarmentzündung (Appendizitis) zeigen sich meist Symptome wie:

Weitere mögliche Symptome bei einer Blinddarmentzündung sind:

Die Schmerzen treten zunächst in der Umgebung des Bauchnabels sowie in der Magengegend auf. Diese verlagern sich jedoch innerhalb von acht bis zwölf Stunden meist in den rechten Unterbauch. Beim Laufen oder Hüpfen entstehen durch die Blinddarmentzündung sogenannte Erschütterungsschmerzen. Die Symptome führen mitunter zu einem typischen Bewegungsablauf, der sich Schonhinken nennt. Betroffene winkeln zudem oft das rechte Bein zum Bauch hin an.

Besonders bei Schwangeren sowie alten Menschen kann eine Blinddarmentzündung weniger typische und starke Symptome auslösen. In der Schwangerschaft ist der Wurmfortsatz des Blinddarms oft verlagert, sodass die Schmerzen eher im rechten Ober- beziehungsweise Mittelbauch auftreten. Bei alten Menschen sind die Symptome häufig insgesamt weniger deutlich ausgeprägt und die Temperatur ist nur selten erhöht.

Eine Appendizitis kann verschiedene Stadien durchlaufen, die zeitlich aufeinander folgen. Der Übergang in das nächste Stadium bedeutet dann, dass der Schweregrad der Erkrankung zunimmt. Prinzipiell kann man zwischen einer einfachen Blinddarmentzündung (Appendizitis simplex) und einer zerstörerischen Blinddarmentzündung (Appendizitis destructiva) unterscheiden; die Symptome fallen bei der zerstörerischen Form heftiger aus.






Anzeige