Bettnässen (Enuresis): Nicht-monosymptomatische Enuresis (Bettnässen)

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (17. Dezember 2014)

Die nächtliche Enuresis (Bettnässen) als einziges Symptom hat andere Ursachen als die sogenannte nicht-monosymptomatische Enuresis, bei der es auch tagsüber zum Einnässen kommt und/oder andere Anzeichen für eine gestörte Blasenfunktion (z.B. häufiger plötzlicher Harndrang) auftreten.

Im Vergleich zum Bettnässen im Schlaf hat die nicht-monosymptomatische Enuresis öfter organische Ursachen: Denkbar ist zum Beispiel, dass die Steuerung der Blasenkontrolle bei dem Kind einfach noch nicht ausgereift und die Blase daher überaktiv ist.

Daneben können angeborene anatomische Fehlbildungen der Harnwege eine nicht-monosymptomatische Enuresis verursachen: Sowohl Fehlmündungen des Harnleiters als auch Fehlbildungen der Harnröhre, durch die ständig Urin herausträufelt, können für nächtliches Bettnässen und Einnässen am Tag verantwortlich sein. Auch wenn eine verengte Harnröhre dazu führt, dass die normale Blasenentleerung nicht richtig klappt, kann sich das Kind zwischendurch einnässen. Meistens steckt hinter einer solchen Blasenentleerungsstörung aber eine gestörte Blasenfunktion, die beispielsweise dadurch entstehen kann, dass die Beckenbodenmuskulatur übermäßig angespannt ist (z.B. weil sich das Kind nach einem Harnwegsinfekt mit Schmerzen beim Wasserlassen eine falsche Sitzhaltung angewöhnt hat oder infolge von zu frühem und strengem Toilettentraining).

Auch wenn ein Kind über einen längeren Zeitraum hinweg immer wieder den Gang zur Toilette hinauszögert, kann eine nicht-monosymptomatische Enuresis entstehen. Denn infolge der ständigen Überdehnung der Blase kommt es zu Veränderungen der Blasenwand: Dadurch macht sich mit der Zeit sogar eine übervolle Blase nicht mehr durch Harndrang bemerkbar, sodass sich die Kinder irgendwann ungewollt einnässen.

Allerdings kann die nicht-monosymptomatische Enuresis auch seelische Ursachen haben: Besonders das Einnässen tagsüber weist oft auf ein seelisches Problem hin. Unter Umständen bestehen neben dem Bettnässen auch weitere Störungen wie:


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst