Balanitis (Eichelentzündung), Posthitis (Vorhautentzündung): Vorbeugen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (08. März 2017)

In vielen Fällen können Sie Balanitis (Eichelentzündung) oder Posthitis (Vorhautentzündung) vorbeugen!

Kondome schützen zuverlässig vor Krankheitserregern, die beim Geschlechtsverkehr auf den Partner übertragen werden können.

Wichtig ist eine konsequente, jedoch nicht übertriebene Genitalhygiene. Achten Sie darauf, beim Waschen der Eichel die Vorhaut zurückzuziehen, um Smegma zu entfernen.

Wenn Sie bereits eine Balanitis und / oder Posthitis haben, können Sie durch entsprechende Hygiene auch möglichen Komplikationen vorbeugen. Ebenso wichtig: Halten Sie sich an die vom Arzt verordnete Therapie! Wer etwa Antibiotika eigenmächtig absetzt, riskiert, dass die Entzündung nicht ausheilt.

Achten Sie darauf, niemanden anzustecken: Benutzen Sie beim Geschlechtsverkehr ein Kondom, damit Sie keine Bakterien oder Pilze auf Ihren Sexualpartner übertragen.

Wenn die Eichel / Vorhaut durch eine Erkrankung wie Diabetes mellitus oder durch mechanische Reizung entzündet ist, können Sie durch gründliche Hygiene die Heilung beschleunigen – und zukünftigen Entzündungen vorbeugen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst