Bakterielle Vaginose: Definition

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (11. April 2016)

Als bakterielle Vaginose bezeichnet man ein Ungleichgewicht der Scheidenflora, bei der diese in großer Zahl von Mikroorganismen besiedelt ist, die normalerweise nicht dort vorkommen. Bei diesen Mikroorganismen handelt es sich in der Regel um die Bakterienart Gardnerella vaginalis zusammen mit anderen Bakterien-Arten, die unter Luftausschluss leben können (sog. Mischinfektion). Die bakterielle Vaginose ist bei geschlechtsreifen Frauen die häufigste Störung der Scheidenflora durch Bakterien.

Die bakterielle Vaginose ist keine Geschlechtskrankheit. Allerdings kann Geschlechtsverkehr das Risiko für eine bakterielle Vaginose erhöhen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst