Arthritis (Gelenkentzündung): Verlauf

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (15. November 2016)

Bei einer Arthritis hängt der Verlauf davon ab, was genau zu der Gelenkentzündung geführt hat. Eine akute infektiöse Arthritis heilt bei rechtzeitiger Behandlung meistens vollständig aus. Gelenkentzündungen können aber auch das Gelenk zerstören, die Gelenke versteifen und zu dauerhaften Fehlstellungen und Behinderungen führen.

Eine chronische Gelenkentzündung wie die rheumatoide Arthritis schreitet in der Regel allmählich fort. Dank heutiger Behandlungsmethoden lässt sich der Prozess bei den meisten Betroffenen zumindest bremsen und die Entzündung und Schmerzen sind lange Zeit gut kontrollierbar.

Vorbeugen

Einer Arthritis kann man vorbeugen, indem man seine Gelenke regelmäßig bewegt und dabei alle Gelenke möglichst gleichmäßig belastet. Dies gelingt zum Beispiel durch

Es ist wichtig, Verletzungen wie eine offene Wunde am Knie frühzeitig und angemessen zu behandeln, damit sich keine Entzündung auf das Gelenk ausbreitet.

Entsteht eine Arthritis im Rahmen von Grunderkrankungen wie Gicht, sollten die Betroffenen eine entsprechende Therapie erhalten, die verschriebenen Medikamente vorschriftsmäßig einnehmen un ihren Lebensstil bei Bedarf anpassen, damit es gar nicht erst zu einer Gelenkentzündung kommt. So scheinen beispielsweise Alkohol, fettes Essen und Rauchen Gichtanfälle zu begünstigen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst