Aphasie: Vorbeugen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (21. April 2016)

Einer Aphasie können Sie nicht sicher vorbeugen – allerdings können Sie Ihr Risiko für erworbene Sprachstörungen durch verschiedene Maßnahmen deutlich verringern:

Aphasien treten meist infolge von Schlaganfällen auf, die wiederum in erster Linie durch Arteriosklerose entstehen. Einer Aphasie vorbeugen bedeutet daher vor allem, das Risiko für Arteriosklerose zu verringern! Hierzu ist es wichtig, dass Sie auf folgende Werte achten:

Vermeiden Sie, dass sich diese Werte erhöhen beziehungsweise lassen Sie erhöhte Werte angemessen behandeln, weil sie das Risiko für einen Schlaganfall und somit für eine Aphasie steigern. Daneben sind vorbeugend folgende Maßnahmen empfehlenswert, da sie sich positiv auf Ihre Blutgefäße auswirken:

Eine Aphasie kann – vor allem bei Kindern – auch durch ein Schädel-Hirn-Trauma nach Unfällen auftreten. Daher ist es auch wichtig, für ausreichenden Kopfschutz zu sorgen: So empfiehlt es sich, im Straßenverkehr (beim Fahrradfahren) sowie bei Spiel und Sport (z.B. beim Inlineskating, Skifahren) immer ein Schutzhelm zu tragen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst