Anzeige

Anzeige

Angststörung: Weitere Informationen

Veröffentlicht von: Wiebke Raue (17. Januar 2013)

ICD-10-Diagnoseschlüssel:

Hier finden Sie den passenden ICD-10-Code zu „Angststörung”:

Onmeda-Lesetipps:

Selbsthilfegruppen / Beratungsstellen:

Angst- und Panikhilfe Schweiz
Ahornweg 8
6074 Giswil
+41-(0)-848-801 109 (Hotline, Normaltarif)
aphs@aphs.chwww.aphs.chMASH Münchner Angst-SelbstHilfe
Bayerstraße 77a Rgb.
80335 München
+49-(0)-89-51 55 53 0
+49-(0)-89-51 55 53 16
info@panik-attacken.dewww.panik-attacken.de

Buchtipps:

Angst

buch_rachmann_angst.jpg Rachman, Stanley

206 Seiten Huber 2000

Diagnose, Klassifikation und Therapie. Das Buch gibt eine Einführung in das moderne Verständnis der Ängste und in die vielfältigen heute verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten. Den Hauptteil des Buches bildet die Darstellung der Störungen und ihrer Therapie (Angst und Furcht, Phobien und Panik, Agoraphobie und Zwang, soziale Angst und generalisierte Angststörung). Für diese Störungsbilder werden Beispiele gegeben, und die therapeutischen Möglichkeiten werden aufgezeigt, wobei der Autor auf die in vielen Fällen unerlässliche Kombination mit der Pharmakotherapie hinweist.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Angst und Ängstlichkeit

buch_angst_aengstlichkeit.jpg Lazarus-Mainka, Gerda; Siebeneick, Stefanie

511 Seiten Hogrefe 2000

Dieses Buch beschäftigt sich mit unterschiedlichen theoretischen Ansätzen zu den Phänomenen Angst und Ängstlichkeit und diskutiert angewandte Aspekte der Angstforschung. Ziel des Buches ist es, auch über den Fachbereich Psychologie hinaus einen großen Leserkreis unterschiedlicher Interessens- und Berufsgruppen in die Diskussion der Angstproblematik aus grundlagenwissenschaftlicher und anwendungsorientierter Perspektive einzuführen. Das Lehrbuch schließt eine Lücke in der Angstforschung, da es zum einen Ergebnisse aus der Grundlagenforschung für die Erklärung alltagsrelevanter Angstprobleme aufarbeitet und zum anderen auch das Handwerkszeug zur Erforschung dieser Probleme bereitstellt.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Sorge dich nicht, lebe!

buch_canergie_lebe.jpg Dale Carnegie

414 Seiten Scherz 2001

Dale Carnegie greift mit diesem im deutschsprachigen Raum seit fast drei Jahrzehnten bewährten Buch die wichtigsten Themen unserer Zeit auf - die alltäglichen Ängste und Sorgen, die uns an der Entfaltung unserer Möglichkeiten hindern und die es uns so schwer machen, einfach glücklich zu sein und den Tag mit Selbstvertrauen und Zuversicht zu beginnen. Die Grundsätze für ein unbesorgteres Leben, die Dale Carnegie hier aufstellt, sind anregend, für jeden Menschen nachvollziehbar und - sie lassen sich wirklich in die Praxis umsetzen. Selbstvertrauen und Zufriedenheit erhalten die Gesundheit, auch das weiß der Autor. Seine Gedanken umfassen immer den ganzen Menschen in seiner ganzen Individualität.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Grundformen der Angst

buch_grundformen_angst.jpg Riemann, Fritz

213 Seiten Reinhardt 2003

Eine tiefenpsychologische Studie. In diesem Buch entwirft der Autor, ausgehend von den Grundängsten der menschlichen Existenz, eine Charakterkunde, die den fachgebundenen Rahmen sprengt und Lesern aller Schichten Einsicht in die psychoanalytische Praxis gewährt. Seine Grundformen - schizoide, depressive, zwanghafte und hysterische Persönlichkeiten - sind fester Bestandteil der Psychologie geworden.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Emotionen

buch_huelshoff_emotionen4.jpg Thomas Hülshoff

336 Seiten Reinhardt UTB Verlag 2012

Gefühle bestimmen unser Leben. Blinde Wut oder panische Angst, himmelhochjauchzende Freude oder tiefe Depression Gefühle bestimmen unser Leben ganz wesentlich. Ein sinnvoller Umgang mit den eigenen Gefühlen und den Gefühlen anderer setzt ein Verständnis dieser oft höchst komplizierten Vorgänge voraus. Das ist elementar für alle sozialen Berufe. Das bewährte Lehrbuch ist eine fundierte und verständliche Einführung in die Emotionspsychologie. Der Autor bezieht aktuelle neurophysiologische Erkenntnisse und biologische Wurzeln unserer Emotionen ebenso ein wie ihre soziale Bedeutung und den kulturellen und familiären Kontext. In der 4. Auflage wurden Abschnitte zu Spiegelneuronen und Psychoedukation ergänzt. Dieses Lehrbuch ist didaktisch aufgebaut, praxisnah und verständlich gestaltet mit Fallbeispielen, Übungen sowie zahlreichen Abbildungen.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Quellen:

Online-Informationen des Pschyrembel: www.pschyrembel.de (Stand: 2013)

Möller, H.-J., Laux, G., Deister, A.: Psychiatrie und Psychotherapie. Thieme, Stuttgart 2009

Payk, T.: Checkliste Psychiatrie und Psychotherapie. Thieme, Stuttgart 2007

Arolt, V., Reimer, C., Dilling, H.: Basiswissen Psychiatrie und Psychotherapie. Springer, Heidelberg 2007

Tölle, R., Windgassen, K.: Psychiatrie. Springer, Heidelberg 2006

Möller, H.-J.: Therapie psychischer Erkrankungen. Thieme, Stuttgart 2006

Robert Koch-Institut (Hg.): Angststörungen. Gesundheitsberichterstattung des Bundes, Heft 21. Robert Koch-Institut, Berlin 2004

Stand: 17. Januar 2013



Anzeige