Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Alzheimer (Alzheimer-Krankheit, Morbus Alzheimer): Definition

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (11. September 2014)

Alois Alzheimer beschrieb 1906 erstmals eine "eigenartige Krankheit der Hirnrinde", die heute seinen Namen trägt.

Die Alzheimer-Krankheit ist eine typische Alterserkrankung: Bei den über 90-Jährigen ist mindestens jeder Dritte betroffen. Charakteristische Merkmale sind eine Abnahme der geistigen Leistungsfähigkeit, die deutlich über das im Alter normale Maß hinausgeht, sowie Veränderungen der Persönlichkeit.

Alzheimer ist die häufigste Form der Demenzerkrankungen: Etwa 50 bis 75 Prozent der Demenzkranken haben Alzheimer. Gegenwärtig leben in Deutschland mehr als 1 Million Menschen mit Demenz; Experten erwarten, dass die Zahlen in den nächsten Jahrzehnten deutlich steigen werden.






Anzeige