Alpha-1-Antitrypsin-Mangel: Vorbeugen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (22. Januar 2015)

Da der Alpha-1-Antitrypsin-Mangel eine Erbkrankheit ist, gibt es keine Maßnahmen, die der Erkrankung vorbeugen. Es gibt aber verschiedene Verhaltensmaßnahmen, die einem schweren Verlauf bei Alpha-1-Antitrypsin-Mangel vorbeugen können. Um Folgeschäden zu vermeiden, hilft eine gesunde Lebensführung:

  • Vermeiden Sie so gut es geht Schadstoffe in der Umgebungsluft.
  • Rauchen Sie nicht; versuchen Sie auch Passivrauchen zu vermeiden.
  • Achten Sie auf Ihr Gewicht. Sowohl Unter- als auch Übergewicht belasten den Körper und die Lunge zusätzlich. Versuchen Sie, einen BMI zwischen 18 und 25 zu erreichen.
  • Vermeiden Sie soweit wie möglich Erkältungen.
  • Lassen Sie sich gegen Grippe impfen.

Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst