Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Allergie: Häufigkeit

Veröffentlicht von: Wiebke Raue (07. Februar 2014)

Schätzungen zufolge hat etwa jeder dritte Erwachsene der deutschen Bevölkerung schon einmal eine allergische Reaktion gezeigt. Innerhalb der Allergien ist die Typ-I-Reaktion (Sofortreaktion) am häufigsten vertreten, meist in Form von Heuschnupfen.

Allergien sind relativ häufig und treten zunehmend bereits im Kindesalter auf. Eine mögliche Ursache dafür ist die fortwährend steigende Belastung durch Fremdstoffe in der Umwelt, aber auch veränderte Lebens- und Ernährungsgewohnheiten, die auch mit einem erhöhten Konsum von Genussmitteln oder Medikamenten einhergehen.

Wissenschaftler führen ein gehäuftes Auftreten von Allergien auch auf eine übertriebene Hygiene in den ersten Lebensjahren von Kleinkindern zurück. So leiden Stadtkinder viel häufiger an Allergien als Kinder, die auf Bauernhöfen schon frühzeitig den zahlreichen Einflüssen von Gras-, Getreide- und Baumpollen sowie Tierhaaren oder Tierausscheidungen ausgesetzt waren.

Man sieht eine Mutter mit ihrer kleinen Tochter auf einer Wiese.

Kinder leiden immer häufiger an Allergien.






Anzeige