Anzeige

Anzeige

Allergie: Allergie vom Typ III

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (22. Februar 2017)

Die Allergie vom Typ III (Immunkomplexreaktion) gehört – wie auch die Allergie vom Typ II – zu den antikörpervermittelten allergischen Reaktionen, an denen IgG- und IgM-Antikörper beteiligt sind. Charakteristisch für die allergische Reaktion vom Typ III ist, dass sich sogenannte Immunkomplexe bilden.

Immunkomplexe sind Verbindungen aus Antikörpern und aus frei löslichen Antigenen, die sich nicht fest auf einer Zelloberfläche befinden. Solche Immunkomplexe werden normalerweise durch die Zellen der Immunabwehr beseitigt. Ist dies nicht der Fall, lagern sich die Immunkomplexe im Körper ab, was eine allergische Reaktion hervorruft. Eine solche Reaktion vom Typ III tritt nach etwa sechs bis zwölf Stunden ein.

Beispiele für eine Allergie vom Typ III sind:

  • Immunkomplex-Erkrankungen (z.B. Vaskulitis, Serumkrankheit)
  • Exogene allergische Alveolitis, eine Entzündung des Lungengewebes nach Einatmen von Allergenen (z.B. sog. Farmerlunge)

Allergie Typ IV (Spättyp)

Die Allergie vom Typ IV (T-Zell-vermittelter, verzögerter Typ; Spättyp) nimmt unter den allergischen Reaktionen eine Sonderstellung ein. Anders als die drei anderen Allergieformen sind bei diesem Typ nicht Antikörper, sondern T-Lymphozyten (T-Zellen), eine Untergruppe der weißen Blutkörperchen, beteiligt. Kommt eine Person mit einem für sie allergischen Stoff in Kontakt, sorgen die T-Zellen dafür, dass weitere Abwehrzellen angelockt und aktiviert werden. Dies führt zu den für die Typ-IV-Reaktion charakteristischen Veränderungen, die meist die Haut betreffen.

Das wohl bekannteste Beispiel für eine Allergie vom Typ IV ist die Kontaktallergie der Haut, etwa bei Kontakt mit Chrom- oder Nickelverbindungen.

Anzeige

Ein weiterer Unterschied zu den anderen Reaktionstypen besteht darin, dass die allergische Reaktion beim Typ IV verzögert abläuft, das heißt, sie tritt frühestens nach zwölf Stunden auf. Es können aber auch bis zu drei Tage (72 Stunden) vergehen, bis eine allergische Reaktion sichtbar wird.

Anzeige

Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst

Anzeige