Akutes Nierenversagen (ANV): Verlauf & Vorbeugen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (01. Juli 2015)

Die Grunderkrankung, die für ein akutes Nierenversagen (ANV) verantwortlich ist, bestimmt auch dessen Verlauf und Prognose. Bei prärenalem und postrenalem akutem Nierenversagen kann die rechtzeitige Beseitigung der Ursache die Nierenfunktion meist vollkommen wiederherstellen. Ein akutes Nierenversagen, das durch eine Schädigung der Nieren bedingt ist (sog. renales ANV), nimmt häufig einen ungünstigeren Verlauf. Diese Form der Nierenschädigung geht häufiger in ein chronisches Nierenversagen über.

Vorbeugen

Wenn Sie ein akutes Nierenversagen (ANV) vermeiden möchten, können Sie vorbeugen, indem Sie bestehende Nierenerkrankungen oder mögliche Ursachen wie Bluthochdruck rechtzeitig behandeln lassen. Außerdem sollten Sie eine dauerhafte Einnahme von Medikamenten immer genau mit Ihrem Hausarzt besprechen. Er kann – wenn Ihre Nierenfunktion bereits leicht eingeschränkt ist – geeignete Medikamente in nierenschonender Dosierung verordnen und Ihre Nierenfunktion regelmäßig kontrollieren, um eine Verschlechterung frühzeitig zu erkennen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst