Akustikusneurinom, Neurinom: Ursachen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (16. Dezember 2014)

Ein Neurinom beziehungsweise Akustikusneurinom entsteht in den sogenannten Schwann´schen Zellen. Diese umhüllen die Hirnnerven sowie peripheren Nerven und sind wichtige Elemente schnell leitender Nervenfasern. Entarten die Schwann´schen Zellen, bilden sie einen Tumor (Neurinom) um den betreffenden Nerv.

Sowohl die Risikofaktoren als auch die Ursachen für ein Akustikusneurinom sind in der Regel unbekannt. Befinden sich beidseits des Gleichgewichts- und Hörnervs Neurinome, ist die Ursache jedoch meist eine Erbkrankheit: die sogenannte Neurofibromatose Typ 2. Die Betroffenen werden auf beiden Ohren taub. Dieser genetische Defekt kommt allerdings selten vor (weltweit ca. 1 von 35.000 Geburten).


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst