Achillodynie, Achillessehnenentzündung: Ursachen

Veröffentlicht von: Till von Bracht (24. November 2015)

Welche Ursachen genau für eine Achillessehnenentzündung beziehungsweise eine Achillodynie verantwortlich sind, konnten Sportwissenschaftler und Ärzte bislang nicht eindeutig klären.

In den meisten Fällen entstehen eine Achillessehnenentzündung und eine Achillodynie als Folge einer langandauernden Fehl- oder Überlastung beim Sport. Dabei kann es zu winzigen Verletzungen der Achillessehne kommen, die im weiteren Verlauf zu lokalen Entzündungen oder degenerativen Veränderungen des Gewebes führen.

Eine Achillessehnenentzündung oder eine Achillodynie tritt vor allem in den Sportarten auf, in denen die Sportler viel laufen, springen oder ständig beschleunigen und abbremsen – zum Beispiel im

In seltenen Fällen können für "Bewegungsmuffel" auch bereits längere Spaziergänge mit ungeeigneten Schuhen die Achillessehne überlasten – und somit zu einer Achillessehnenentzündung führen.

Viele Faktoren können die Belastbarkeit der Achillessehne herabsetzen und somit das Risiko einer Achillessehnenentzündung beziehungsweise Achillodynie erhöhen. Zu diesen Risikofaktoren zählen zum Beispiel

  • Trainingsfehler (zu lange Laufstrecken, zu hohes Tempo)
  • unzureichende Regenerationsphasen zwischen den Trainingseinheiten
  • Vorschäden an der Achillessehne
  • ungeeignete Sportschuhe
  • Fußfehlstellungen (beispielweise ein Senk-Spreizfuß)
  • Ein- oder Auswärtsdrehen des Fußes
  • unterschiedlich lange Beine
  • bestimmte Antibiotika (sog. Fluorchinolone wie zum Beispiel Ciprofloxacin)
  • Stoffwechselstörungen (erhöhte Blutfette, erhöhtes Cholesterin)
  • das Geschlecht (Männer sind häufiger von einer Achillessehnenentzündung betroffen als Frauen)
  • eine verkürzte Wadenmuskulatur
  • Übergewicht
Das Bild zeigt eine erschöpfte Frau nach dem Sport. © Jupiterimages/iStockphoto

Fehl- und Überlastungen beim Sport gehören zu den häufigsten Ursachen einer Achillessehnenentzündung oder einer Achillodynie.

Welche Faktoren genau für Achillessehnenbeschwerden verantwortlich sind, lässt sich oft nicht sicher feststellen. Die genannten Risikofaktoren können zwar allesamt mit einer Achillessehnenentzündung und einer Achillodynie in Verbindung gebracht werden, welche allerdings tatsächlich die Ursachen für die Beschwerden sind, muss der Arzt individuell abklären.

Wahrscheinlich entsteht eine Achillessehnenentzündung oder eine Achillodynie nicht durch eine einzige Ursache, sondern vielmehr durch verschiedene Faktoren, die zusammen wirken.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst