Achillodynie, Achillessehnenentzündung: Symptome

Veröffentlicht von: Till von Bracht (24. November 2015)

Achillessehnenentzündung

Eine Achillessehnenentzündung entwickelt sich meist schleichend. Betroffene verspüren zunächst nur ein leichtes Zwicken in der Achillessehne, vor allem

  • morgens nach dem Aufstehen,
  • nach einer längeren Sitzpause
  • oder zu Beginn des Lauftrainings.

Insbesondere bei den ersten Schritten am Morgen treten die Schmerzen auf, vergehen nach etwas Bewegung aber wieder. Auch eine Morgensteifigkeit der Achillessehne kann ein Zeichen für eine Achillessehnenentzündung sein.

Im weiteren Verlauf einer Achillessehnenentzündung nehmen die Symptome in der Achillessehne so weit zu, bis die Schmerzen auch nachts oder in Ruhe auftreten können.

Wenn Sie die anfänglichen Schmerzen in der Achillessehnenentzündung ignorieren und eifrig weitertrainieren, laufen Sie Gefahr, eine langwierige Achillodynie zu entwickeln. Eine Achillodynie ist dadurch gekennzeichnet, dass die Schmerzen in der Achillessehne meist während der Belastung auftreten.

Eine Achillessehnenentzündung können Sie oft nicht nur spüren, sondern auch sehen. Die Achillessehne ist

  • geschwollen,
  • gerötet
  • und überwärmt.

Fahren Betroffene mit dem Daumen und Zeigefinger an der Sehne entlang, können sie manchmal auch einen "reibenden Widerstand" oder kleine Knötchen spüren.

Eine grafische Darstellung der Achillessehne. Bei einer Achillodynie treten die Schmerzen meist zwei bis sechs Zentimeter oberhalb des Fersenbeins auf. © iStock

Die Achillessehne



Achillodynie

Patienten mit einer Achillodynie beschreiben die Achillessehnenschmerzen meist zwei bis sechs Zentimeter über dem Fersenbein. Anfangs entstehen die Schmerzen häufig durch eine Entzündung des Sehnengleitgewebes. Die Beschwerden treten dann vor allem zu Beginn der Belastung und früh morgens bei den ersten Schritten auf – im fortgeschrittenen Stadium können die Schmerzen aber auch in Ruhephasen andauern.

Nach dem "Einlaufen" lassen die Schmerzen bei einer Achillodynie oft nach – Tempoverschärfungen oder Bergaufläufe können dann allerdings dazu führen, dass die Schmerzen wieder zunehmen. 

Eine Morgensteifigkeit der Achillessehne kommt ebenfalls häufig vor. 


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst