Achillessehnen­riss (Achillessehnenruptur): Symptome

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (04. Mai 2016)

Je nachdem, ob es sich um einen kompletten Achillessehnenriss oder "nur" um eine partielle Achillessehnenrupter handelt, geht die Verletzung mit verschiedenen Beschwerden einher.

Typisches Anzeichen für einen vollständigen Achillessehnenriss ist ein lauter Knall – der sogenannte Peitschenschlag: Dieses kennzeichnende Geräusch ist bei einem Riss der Achillessehne durch plötzliche intensive Belastung zu hören – zum Beispiel bei einem schnellen Antritt. Außerdem treten beim Achillessehnenriss kurz heftige, stechende Schmerzen in der Wade auf, die sich für die Betroffenen anfühlen, als würden sie einen Tritt gegen die Sehne bekommen.

Darüber hinaus können sich bei einem Achillessehnenriss Dellen und Blutungen im Verlauf der Sehne bilden, zudem können Schwellungen zu sehen sein. Ist die Achillessehne gerissen, entsteht allerdings oft nur eine geringe Schwellung über der Ferse, da der sehr elastische Sehnenschlauch bei Durchtrennung der Achillessehne erhalten bleibt und ein Einbluten in das umliegende Gewebe im Anschluss verhindert. Da die Achillessehne beim Gehen und Laufen eine wichtige Rolle spielt, ist die Geh- und Stehfähigkeit durch die Achillessehnenruptur deutlich einschränkt.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst