Wenn das Kind krank ist

Veröffentlicht von: Sandra von dem Hagen (14. Oktober 2016)

© iStock

Wenn das Kind krank ist, stehen zahlreiche Überlegungen an. Muss das Kind zum Kinderarzt? Fühlt es sich nur unwohl oder steckt etwas Ernstes dahinter? Was tun, wenn die Eltern berufstätig sind? Und was, wenn das Kind ins Krankenhaus muss?

Die meisten Eltern entwickeln im Lauf der Jahre ein Gespür dafür, ob ihr Kind sich lediglich unwohl fühlt beziehungsweise die Erkankung auch ohne ärztliche Hilfe vorübergeht oder ob besser der Kinderarzt einen Blick darauf werfen sollte.

Immer aber gilt: Wenn Sie unsicher sind, bemühen Sie lieber einmal zu oft den Kinderarzt als einmal zu wenig! Oft reicht es aus, beim Arzt anzurufen und sich zu versichern, ob es nötig ist einen Termin zu machen, sofort vorbeizukommen – oder ob man erst einmal abwarten kann.

Wann zum Arzt?

Nicht immer ist es nötig, bei Beschwerden ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. In folgenden Fällen sollten Sie aber Ihren Kinderarzt oder eine Notfallpraxis kontaktieren und das weitere Vorgehen besprechen:


Wie lange wurde Ihr Kind gestillt?