Kinder beim Zahnarzt: Tipps für Eltern

Veröffentlicht von: Wiebke Raue (23. Mai 2011)

Als Elternteil können Sie einiges tun, damit Ihr Kind gar nicht erst Angst vor dem Zahnarzt aufbaut!

  • Vor dem Termin: Nehmen Sie sich Zeit für die Fragen Ihres Kindes und versuchen Sie, diese so gut wie möglich zu beantworten. Ermuntern Sie Ihr Kind auch, dem Zahnarzt Fragen zu stellen, wenn es unsicher ist.
  • Machen Sie keine falschen Versprechungen! Wenn Sie Ihrem Kind sagen, dass der Zahnarzt nicht bohren wird, dies dann aber doch geschieht, wird es vor weiteren Zahnarztbesuchen misstrauisch sein – und bereits im Vorfeld Angst haben. Versuchen Sie stattdessen, die Wahrheit zu sagen, aber positiv zu formulieren: Vermitteln Sie Ihrem Nachwuchs, dass der Arzt ihm die Behandlungsschritte erklären wird und alles dafür tun wird, damit die Zähne gesund werden.
  • Sie haben selbst Angst vor dem Zahnarzt? Versuchen Sie, Ihre eigenen Ängste nicht auf das Kind zu übertragen.
  • Drohen Sie Ihrem Kind nicht, dass es zum Zahnarzt muss, zum Beispiel, weil es seine Zähne nicht putzen will. Andernfalls verknüpft es den Gang dorthin als Strafe – und somit künftig mit etwas Negativem, Bedrohlichem.
  • Loben Sie Ihr Kind, wenn es tapfer war und seine Angst überwunden hat. Mit teuren Geschenken sollten Sie dagegen eher nicht locken – denn Ihr Sprössling soll lernen, dass der regelmäßige Zahnarztbesuch etwas ganz Normales ist, so wie das tägliche Zähneputzen auch.
  • Nehmen Sie die Ängste Ihres Kindes ernst! Geben Sie ihm das Gefühl, dass Sie es verstehen und versuchen Sie behutsam zu erklären, warum die Angst nicht berechtigt ist.
  • Mit ein bisschen Fantasie können Sie (und Ihr Zahnarzt) dafür sorgen, dass die zahnärztliche Ausstattung gar nicht mehr so bedrohlich wirkt: Wird die Untersuchung zum "Zähne zählen", die Zahnarztleuchte zur "Sonne", der Bohrer zum "Bagger" oder der Luftbläser zur "Windmaschine", kann ein Besuch in der Praxis sogar Spaß machen.
  • Wenn Ihr Kind große Angst hat, ist es wichtig, dass Sie einen anstehenden Termin nicht hinauszögern. Sonst steigert es sich immer weiter hinein.

Wie lange wurde Ihr Kind gestillt?