Gesunde Ernährung für Kinder: Zahngesunde Ernährung

Veröffentlicht von: Sandra von dem Hagen (10. Mai 2016)

Es gilt: gesunde Ernährung = zahngesunde Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung versorgt Ihr Kind mit allen wichtigen Bausteinen, die es braucht, um gesunde Zähne zu entwickeln und zu behalten. Wichtigster Baustein ist dabei das Calcium, das am besten vom Körper aufgenommen wird, wenn zu den calciumhaltigen Lebensmitteln (Milchprodukte, calciumreiche Mineralwasser, Brokkoli, ...) Vitamin-D-haltige Lebensmittel gegessen werden, wie Eier, Fisch oder Avocado.

Lebensmittel sollten gut durchgekaut werden. Das regt die Speichelproduktion an, wodurch wiederum Bakterien und Essensrückstände von den Zähnen gespült werden.

Wer hin und wieder "sündigt" und Zuckerhaltiges isst, schadet damit den Zähnen nicht zwingend. Achten Sie aber darauf, dass Ihr Kind nach den Süßigkeiten die Zähne putzt oder zumindest den Mund mit Wasser ausspült. Aber Achtung: Putzen Sie die Zähne erst eine halbe Stunde nach dem Verzehr von Süßem, sonst wird der Zahnschmelz unnötig belastet.

Nuckelflaschen sollten passé sein, sobald das Kind einen Becher selbstständig halten kann. Auch vorher sollte nur die tägliche Milchmahlzeit (bei Säuglingen) oder Wasser/Tee aus der Nuckelflasche getrunken werden. Zucker- und säurehaltige Getränke, die aus der Nuckelflasche getrunken werden, unterstützen eine besonders schmerzhafte Form von Karies.


Wie lange wurde Ihr Kind gestillt?