Familienkost: Tischmanieren

Veröffentlicht von: Sandra von dem Hagen (09. September 2016)

Ihr Kind wird Tischmanieren am einfachsten lernen, indem es sich bei Ihnen abschaut, wie man sich bei Tisch verhält. Es wird Ihnen vermutlich nicht gelingen, die gewünschten Manieren bewusst anzuerziehen, da die Mahlzeiten so schnell zum Kampf ausarten. Kinder müssen bei der Gewöhnung an die Familienkost so vieles neu erlernen – das Essen auf dem Löffel zu behalten, die verschiedenen Lebensmittel kennen lernen, richtig zu kauen – dass sie mit dieser zusätzlichen Aufgabe noch eine ganze Weile überfordert sind.

Wenn Sie es jedoch schaffen, zunächst über die vermeintlich schlechten Manieren hinwegzusehen und ein paar einfache Regeln befolgen, wird Ihr Kind mit der Zeit automatisch zum ordentlichen Tischnachbarn:

  • Sie dienen als Vorbild!
  • Bei Tisch sollte keine Ablenkung (Fernsehen, Streit, Zeitung) erfolgen – gelangweilte oder gestresste Kinder fangen oft an, mit dem Essen zu spielen.
  • Essen Sie gemeinsam und in Ruhe.
  • Bieten Sie lieber mehrere kleine Portionen an als eine große.
  • Der Teller muss nicht leergegessen werden!
  • Mahlzeiten sollten nicht länger als höchstens 30 Minuten dauern – Kleinkinder können selten lange ruhig sitzen.
  • Ihr Kind sollte mit dem Löffel hantieren dürfen, sobald es daran Interesse zeigt. So lernt es schnell selbstständiges Essen. Auch eine Kindergabel darf verwendet werden – die Verletzungsgefahr ist bei den stumpfen Zinken äußerst gering.

Wie lange wurde Ihr Kind gestillt?