FSME-Impfung: Nebenwirkungen

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel (09. Oktober 2015)

Wie bei jeder anderen Impfung kann es auch bei der FSME-Impfung zu Nebenwirkungen kommen. Diese sind vor allem ein Zeichen dafür, dass das Immunsystem zu arbeiten beginnt und ein Impfschutz gegen FSME aufgebaut wird. Eventuelle Nebenwirkungen müssen deshalb erstmal kein Grund zur Sorge sein.

Falls nach der FSME-Impfung Nebenwirkungen auftreten, klingen diese in der Regel nach ein bis zwei Tagen ab. Dauern die Nebenwirkungen länger an, ist eine Rücksprache mit dem Arzt zu empfehlen, der die FSME-Impfung verabreicht hat.

Mögliche Nebenwirkungen sind zum Beispiel: