Uzarawurzel

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (05. April 2007)

Die Uzara (Xysmalobium undulatum) ist in Südafrika, Lesotho und Swaziland beheimatet.

Bei der Uzara handelt es sich um eine bis zu einen Meter hohe Staude mit einem weißbehaarten Stängel, der Milchsaft führt. Die gegenständigen Blätter sind lanzettförmig, haben einen glatten Rand und sind bis zu 15 cm lang. Die grüngelben Blüten sitzen in zwölfblütigen Dolden und besitzen eine fleischige Nebenkrone.

In Südafrika wird die Uzarawurzel schon seit langem zur Behandlung von Verdauungsbeschwerden eingesetzt. In Europa wird sie seit Anfang des 20. Jahrhunderts als Mittel gegen Durchfall angewendet.

Medizinisch werden die knollenförmigen Speicherwurzeln (Uzarawurzeln) zwei- oder dreijähriger Pflanzen verwendet.