Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Teufelskralle

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (03. April 2007)

Allgemeines

Die Teufelskralle (Harpagophytum procumbens) ist in der Kalahari-Wüste in Südafrika und Namibia beheimatet.

Bei der Teufelskralle handelt es sich um eine Pflanze, die bis zu 1,5 Meter lange, flach auf dem Boden liegende Triebe entwickelt. Die auffallend großen Blüten sind hellrosa bis purpurrot gefärbt. Der Name "Teufelskralle" ist auf die verholzten Früchte der Pflanze zurückzuführen, die sich mit Haken an Gegenständen oder Lebewesen hartnäckig festheften und so verbreitet werden. Die Wurzel der Teufelskralle ist groß und knollig.

Die Teufelskralle hat erst in den letzten Jahren als Heilpflanze an Bedeutung gewonnen. Medizinisch werden die verdickten Abschnitte ihrer Speicherwurzel, die bis zu 600 g schwer werden können, verwendet. Die Droge wird aus Wildsammlungen aus der Kalahari-Wüste importiert.






Anzeige