Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Pfefferminze

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (28. März 2007)

Allgemeines

Bei der Pfefferminze (Mentha piperita) handelt es sich im einen Mischling aus verschiedenen Minzearten, die immer wieder gekreuzt wurden. Sie ist vor allem in Europa und Nordamerika weit verbreitet.

Die Pfefferminze kann bis zu 60 cm hoch wachsen. Der vierkantige Stängel ist wenig verzweigt und häufig violett unterlaufen. Die kreuzgegenständigen, länglichen Blätter duften beim Zerreiben charakteristisch nach Menthol. Die blassrosafarbenen Lippenblüten sind in ährigen Quirlen angeordnet.

Pfefferminze wird häufig zur Aromatisierung von Bonbons und Kaugummis einsetzt. Medizinisch werden die Blätter der Pfefferminze verwendet. Neben dem Pfefferminzöl wird auch häufig das Minzöl verwendet, das von der Japanischen Minze (Mentha arvensis) stammt. Minzöl ist in Bezug auf die Verwendung weitgehend mit dem Pfefferminzöl zu vergleichen, wobei die Geruchs- und Geschmacksqualitäten geringer sind als die des Pfefferminzöls.






Anzeige