Passionsblume

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (30. November 2007)

© Jupiterimages/iStockphoto

Die Passionsblume (Passiflora incarnata) wird auch als Passionskraut bezeichnet. Bei diesem Gewächs handelt es sich um eine Kletterpflanze, die eine Höhe von bis zu zehn Metern erreichen kann. Die dünnen und verholzten Stängel der Pflanze sind mit korkenzieherartigen Ranken besetzt.

Eine Passionsfrucht neben einer Passionsblume. © iStock

Die Passionsblume bildet essbare Früchte mit gelbem Fruchtfleisch und gelben oder bräunlichen Samen aus.

Die herz- oder eiförmigen Blätter werden zwischen fünf und 15 Zentimetern lang und sind dreilappig gefingert. Große, strahlig gebaute Blüten sind das Merkmal der Passionsblume. Die weißen bis blass rötlichen Kronenblätter sind von grünen Kelchblättern umgeben. Ein Kranz purpurroter oder schwarzer Nebenkronenblätter befindet sich im Inneren der Kronenblätter. Die Passionsblume blüht in den Monaten Mai und Juni und bildet essbare Früchte mit gelbem Fruchtfleisch und gelben oder bräunlichen Samen aus. Die hierzulande bekannte Passionsfrucht stammt jedoch von einer anderen Art der Passiflora-Gattung, der Passifloraceae.